Ronald Harmstein goes punk again

Ronald Harmstein hat den Corona-Lockdown genutzt und zwei Stücke neu aufgenommen, die schon vor 30 Jahren im Kern des Sets seiner ehemaligen Band Schmabreux fest verankert waren.

Nach einem dauerhaften Ausflug in die Gefilde des Gitarren-Swings folgt nun ein Rückblick nicht nur auf alte Zeiten, sondern auch einen guten Teil seiner musikalischen Wurzeln.

Knarzig, knackig, punkig, die beiden Stücke beschreiben in deutscher Sprache ein Lebensgefühl, das besondere Erlebnis, bei der Bank keinen Kredit für eine Fender Stratocaster zu bekommen und darüber ein Lied zu schreiben meinen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.